Pflege- und Betreuungsgedanken

Gegenseitiger Respekt, Freundlichkeit im Umgang und Qualität in der Betreuung – diese Werte zeichnen uns von jeher aus. Seit über 50 Jahren ist unser Grundgedanke beim Zusammenleben und in der Arbeit mit unseren Bewohnern vom diakonischen Auftrag geprägt. Unsere christlich-humanitäre und soziale Verantwortung sorgt für jene liebevolle und behagliche Atmosphäre, in der es sich auch im Heim daheim fühlen lässt.

 

Jeder Mensch hat das Recht, selbst zu bestimmen, wie er sein Leben leben und gestalten möchte. Jeder ist individuell, hat seine eigene Geschichte, auf der sich sein Leben gründet. Basierend auf diesen Erkenntnissen erhalten und fördern wir die größtmögliche Eigenständigkeit und Selbstverantwortung unserer Bewohnerinnen und Bewohner auf deren biographischer Grundlage. Wir helfen, die individuellen Neigungen und Gewohnheiten im Alltag zu erhalten.

 

Wir übernehmen Verantwortung, immer dann wenn und wo es notwendig ist und stehen insbesondere auch Angehörigen hilfreich bei. 

 

Demenz

 

Unsere Betreuungsangebote für an Demenz erkrankte Bewohner sind in allen Wohnbereichen abgestimmt. Es finden regelmäßig spezifische Einzel- oder Gruppenangebote sowie eine speziell auf deren Bedürfnisse abgestimmte Aktivitätenplanung statt. Den Alltag dementiell erkrankter Seniorinnen und Senioren gestalten wir Biografie bezogen und erinnerungsorientiert. Speziell dafür haben wir den Westflügel unseres Hauses traditionell im Stil der 50er und 60er Jahre eingerichtet, wodurch wir die Erkrankten in deren Lebenswelt und Lebenswirklichkeit abholen können.